Vorsicht vor falschen Polizisten

Veröffentlicht am: 17.02.2020
Autor: Pressestelle

Sicherheitsberater Die Schwalbacher Sicherheitsberater für Senioren, Monika Schwarz und Wolfgang Hansen, warnen eindringlich vor „falschen Polizisten“. Das sind Anrufer, die sich Senioren gegenüber als Polizisten ausgeben und ältere Menschen dazu bringen, ihnen Geld oder Schmuck auszuhändigen. Monika Schwarz, die auch Vorsitzende des Seniorenbeirates ist, weist darauf hin, dass „die echte Polizei sich niemals Geld oder Wertgegenstände aushändigen lässt“.

Die Schwalbacher Sicherheitsberater beteiligen sich an der Kampagne „Achtung vor falschen Polizisten am Telefon“, die der Präventionsrat des Main-Taunus-Kreises in den Gemeinden und Städten des Kreises durchführt. Die Plakat- und Postkartenaktion soll die älteren Bürgerinnen und Bürger zur Vorsicht aufrufen. Das Infomaterial wird kreisweit in verschiedenen Einrichtungen plakatiert und ausgelegt.

In Schwalbach finden sich Informationen zum Thema „Falsche Polizisten“ unter anderem in den Schaukästen vor dem Seniorenzentrum im Sulzbacher Pfad, bei der Seniorenwohnanlage am Hans Bernhard-Reichow-Weg, am Alten Friedhof in der Altkönigstraße und vor der Schwalbacher Tafel in der Spechtstraße. Flyer liegen im Bürgerbüro, in der Seniorenwohnanlage, bei Ärzten sowie bei Banken und Sparkassen zur Mitnahme bereit.