Einschränkungen in der Abfalleinsammlung und im Austausch von Abfallgefäßen

Veröffentlicht am: 20.03.2020
Autor: Pressestelle

Um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, kommt es in Schwalbach zu Einschränkungen in der Abfalleinsammlung. So findet der für den 28. März 2020 geplante mobile Wertstoffhof nicht statt. Auch der städtische Bauhof ist bis auf weiteres nicht für die Abgabe von z.B. Gartenabfällen und Klein-Elektrogeräten geöffnet.

Abfallstoffe der verschiedensten Art können im Deponiepark in Flörsheim-Wicker, Rhein-Main Deponiepark 1, abgegeben werden. Informationen zu den zurzeit geltenden Öffnungszeiten gibt es unter der Telefonnummer 06145/92 600 oder auf www.deponiepark.de.

Die Schadstoffsammlung am 9. April 2020 findet ebenfalls nicht statt. Die Sammlung von Sonderabfällen wie z.B. Abflussreiniger, flüssige Farben, Laugen und Säuren wird von der Rhein-Main-Abfall GmbH organisiert. Diese hat die mobile Schadstoffsammlung vorerst bis zum 19. April 2020 eingestellt. Damit entfallen auch die mobilen Schadstoffsammlungen in den Nachbarstädten.

Im Deponiepark in Flörsheim-Wicker ist derzeit noch eine Abgabe von Schadstoffen möglich. Informationen zu den Sammelterminen und –zeiten gibt es ebenfalls unter der Rufnummer 06145/92 600 oder auf www.deponiepark.de.

Der Austausch von Abfallgefäßen ist bis auf weiteres nicht möglich. Anträge zur Abfallentsorgung können unter www.schwalbach.de Rathaus & Bürgerservice – Bürgerservice - Dienstleistungen A-Z – Abfallberatung u. ä. heruntergeladen und ausgefüllt sowie unterschrieben, per Fax oder auf dem Postweg, an die Stadtverwaltung gesendet werden. Sobald eine Bearbeitung der Anträge wieder möglich ist, wird darüber informiert.