Sanierung des Rad- und Wanderweges an der Gemarkungsgrenze zu Kronberg

Veröffentlicht am: 16.04.2020
Autor: Pressestelle

Das derzeit laufende Deckensanierungsprogramm wird am Rad- und Wanderweg entlang der Kläranlage an der Gemarkungsgrenze zu Kronberg fortgesetzt.

Am Freitag, 17. April 2020 wird die Baustelle im Wegabschnitt von der Bachüberquerung bis zu dem nach Kronberg führenden  Anschlussweg eingerichtet und es werden vorbereitende Arbeiten im Seitenbereich durchgeführt.

Da der Weg in diesem Bereich verhältnismäßig steil ist, wird dann ab Montag, 20. April, auf den vorhandenen Untergrund ein Asphaltbelag aufgetragen. Die Kosten belaufen sich auf zirka 20.000 Euro.

Für diese Arbeiten, die durch die Firma Dreste durchgeführt werden, ist eine Bauzeit von einer Woche vorgesehen.