Seniorenbeirat lädt wieder zum Kegeln ein

Veröffentlicht am: 31.08.2020
Autor: Seniorenarbeit
Nicht alle Corona-Regeln können eingehalten werden

Für die Senioren-Kegelgruppe heißt es nach einem halben Jahr „Coronapause“ wieder: „Alle Neune!“ Am 7. September 2020 um 17 Uhr organisiert der städtische Seniorenbeirat einen gemeinsamen Kegelnachmittag für Ältere auf zwei der drei Kegelbahnen im Bürgerhaus. „Wir hatten schon viele Anfragen von Seniorinnen und Senioren, wann das Kegeln endlich wieder stattfindet“, betont die Vorsitzende des Seniorenbeirates Monika Schwarz und freut sich über reges Interesse.

Auch beim Kegeln sind bestimmte coronabedingte Regeln einzuhalten: Es dürfen nicht mehr als 20 Personen teilnehmen – auf jeder Asphaltbahn höchstens zehn. Beim Betreten und Verlassen des Bürgerhauses ist jeweils ein Mund-Nasen-Schutz anzulegen. Während des Kegelns muss er nicht getragen werden. Namen, Adressen und Telefonnummern der Teilnehmenden müssen hinterlegt werden. Doch Achtung: Die Abstandsregelung von 1,5 Metern lässt sich auf der Kegelbahn nicht gewährleisten.

„Das bitte ich zu berücksichtigen“, merkt Bürgermeister Alexander Immisch an und weiter: „Auch wenn die eine oder andere Aktivität erfreulicherweise wieder möglich ist, sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass Personen, die älter als 65 Jahre sind, zu einer besonders gefährdeten Gruppe für Corona-Erkrankungen gehören“.