Spaß am selbständigen Lernen mit dem Sommerlern-Workshop

Veröffentlicht am: 18.09.2020
Autor: Jugendamt
Schülerhilfe in der Stadt Schwalbach am Taunus

-----------------------------------------------------

Lernen in den Sommerferien und das auch noch mit Spaß? Elf Schwalbacher Schülerinnen und Schüler können dieses bestätigen. In den letzten beiden Wochen der Sommerferien hat die Schülerhilfe – unter Beachtung der Corona-Hygienevorschriften - einen Sommerlern-Workshop im Atrium durchgeführt. Elf Kinder der 3. bis 5. Klasse haben daran teilgenommen.

Die städtische Mitarbeiterin der Jugendarbeit und Pädagogische Leiterin der Schülerhilfe Nicole Ott hat mit lerntherapeutischen Methoden den Schülerinnen und Schülern in zwei Wochen sowohl die Grundlagenstrategien der Lese-Rechtschreibung vermittelt als auch das Kopfrechnen trainiert. Hierbei kamen Anschauungsmaterialien zum Be“greifen“ sowie Lernspiele zum Einsatz, womit auf spielerische Weise Lerninhalte vermittelt werden konnten.

Die Kinder erarbeiteten systematisch mit verschiedenen Methoden die Basiskompetenzen der Rechtschreibung und lernten auch ihre selbst geschriebenen Texte zu korrigieren. Im Lernbereich Mathematik erhielt eine Gruppe ein Basiskompetenztraining im Kopfrechnen, während die andere ihre Rechenkompetenz erweiterte und so auf das kommende Schuljahr gezielter vorbereitet wurde. Die Kinder konnten durch die spielerische Herangehensweise der Lernmethodik mit Freude und Spaß ihre sprachlichen und mathematischen Fähigkeiten stärken.

In den Pausen wurden neben Erfrischungsgetränken und gesunden Snacks auch verschiedene Bewegungsspiele im Freien angeboten. Die Kinder konnten sich bei traumhaftem Wetter mit Tischtennis, Federball, Gummitwist und Seilspringen austoben. Hierbei kam das Miteinander nicht zu kurz und soziale Fähigkeiten wurden gestärkt. Insgesamt waren die zusammen verbrachten Wochen sehr lern- und erfolgreich und bereiteten nicht nur den Kindern, sondern allen Beteiligten großen Spaß.