Kostenzuschuss für Fahrten zum Corona-Impfzentrum

Veröffentlicht am: 26.01.2021
Autor: Pressestelle

Schwalbacherinnen und Schwalbacher, die für die Corona-Impfungen das Impfzentrum in Frankfurt oder später in Hattersheim aufsuchen, können unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss für die Taxifahrten dorthin erhalten.

Das Angebot richtet sich erst einmal an Schwalbacherinnen und Schwalbacher die über 80 Jahre alt sowie in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und den öffentlichen Personennahverkehr oder das eigene Auto nicht nutzen können. Zudem haben sie keine Möglichkeit, sich von Familienmitgliedern, Freunden oder Bekannten zur Impfung fahren zu lassen und sind finanziell nicht gut gestellt.

Bevor der Kostenzuschuss für Taxifahrten zum Impfzentrum und zurück in Anspruch genommen werden kann, ist eine Kostenzusage beim Sozial- und Jugendamt der Stadt Schwalbach einzuholen. Die Beantragung kann telefonisch erfolgen, eine Zusage wird schriftlich gegeben.

Wird ein Kostenzuschuss gewährt, veranlasst der oder die Berechtigte die Taxifahrten zum Impfzentrum und zurück eigenständig. Es sollten möglichst Schwalbacher Taxi- oder Mietwagenunternehmen beauftragt werden. Anerkannt werden nur Kosten für den jeweils direkten Weg zum oder vom Impfzentrum. Das heißt: Für die Strecke von Schwalbach zum Impfzentrum Messe Frankfurt und zurück ungefähr 25 Euro und nach Hattersheim / Kastengrund etwa 35 Euro je Fahrt. Die Eigenbeteiligung beträgt 5 Euro pro Wegstrecke. Bei den vier Taxifahrten zu beiden Corona-Impfterminen und zurück beläuft sich die Eigenbeteiligung auf insgesamt 20 Euro. Der Eigenbeitrag wird von den Auslagen abgezogen und der Restbetrag als städtischer Zuschuss gewährt. Dieser wird auf das Konto des oder der Berechtigten überwiesen, nachdem die Belege zusammen mit dem Impfnachweis beim Sozial-und Jugendamt der Stadt eingereicht wurden.

Wer die Möglichkeit hat, durch die Krankenkasse finanzierte Krankenfahrten zu erhalten, sollte diese vorrangig in Anspruch nehmen.

Darüber hinaus bietet die Aktivhilfe Schwalbach e.V. für ihre Mitglieder einen Fahrdienst an.

Für Fragen zur städtischen Bezuschussung von Taxifahrten zu den Impfzentren zuständig sind die Mitarbeiterinnen des Sozial-und Jugendamtes Ulrike Karbe (Tel.: 06196 / 804-192, E-Mail: ulrike.karbe@schwalbach.de) und Simone Venino (Tel.: 06196 / 804-147, E-Mail: simone.venino@schwalbach.de).