Wahlbenachrichtigung bis 19. Februar im Briefkasten

Veröffentlicht am: 10.02.2021
Autor: Pressestelle
Kommunalwahlen am 14. März

-----------------------------------------------------

Wie das Wahlamt im Rathaus mitteilt, sollen die Wahlbenachrichtigungen für den gesamten Main-Taunus-Kreis am Donnerstag, 18., oder Freitag, 19. Februar 2021, zugestellt werden. Die Schwalbacher Wählerinnen und Wähler werden also gegen Ende der kommenden Woche ihre Wahlbenachrichtigung im Briefkasten finden.

Wie immer ist auf deren Rückseite ein Antrag für die Briefwahl vorgedruckt. Wer am Wahltag nicht ins Wahllokal kommen kann oder aufgrund der Corona-Pandemie lieber den Stimmzettel zuhause ausfüllen möchte, kann sich schon vorher die Briefwahlunterlagen zusenden lassen.

Wegen der derzeitigen Kontaktbeschränkungen kann das Bürgerbüro nur nach telefonischer Terminvereinbarung persönlich aufgesucht werden. Daher sollte der Antrag für die Briefwahl einfach vollständig ausgefüllt in einem frankierten Umschlag an das Rathaus geschickt oder dort eingeworfen werden. Die Briefwahlunterlagen werden dann kurzfristig ausgestellt und zugeschickt.

Die Beantragung der Briefwahl ist aber auch schon vor Zusendung der schriftlichen Wahlbenachrichtigung per Internet möglich. Auf der städtischen Homepage www.schwalbach.de ,“Rathaus und Bürgerservice“, Box Servicelinks „Kommunalwahlen 2021“ kann ein Online-Antrag ausgefüllt werden.

Aber auch eine E-Mail an buergerbuero@schwalbach.de mit Angabe von Name, Vornamen, Geburtsdatum und Adresse ist möglich. Einfacher ist es jedoch, die Wahlbenachrichtigung abzuwarten und den aufgedruckten QR-Code mit dem Handy abzuscannen.

Wer zum genannten Zeitpunkt keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, wird darum gebeten, sich ab dem 22. Februar per Telefon unter der Nummer 804-310 oder per Mail im Bürgerbüro im Rathaus zu melden (E-Mail buergerbuero@schwalbach.de) .