Den Heckenrückschnitt nicht vergessen

Veröffentlicht am: 10.06.2021
Autor: Pressestelle
Das Ordnungsamt informiert

---------------------------------------------------

Dank der milden Temperaturen und des vielen Regens, sprießt und grünt es in Schwalbach an allen Ecken und Wegen. Deshalb ist nun genau der richtige Zeitpunkt nachzusehen, wie weit sich die Natur ausgebreitet hat und wieder zurückgeschnitten werden muss. An etlichen Grundstücken in Schwalbach sind die Gehwege inzwischen durch das üppige Grün stark eingeengt, sodass Fußgänger an den Hecken hängen bleiben oder gar auf die Fahrbahn ausweichen müssen. Damit die Gehwege auch mit Regenschirm uneingeschränkt benutzbar sind, müssen die Büsche und Bäume mindestens bis zu einer Höhe von 2,50 m und bis an die Grundstücksgrenze zurückgeschnitten werden.

Über den Fahrbahnen muss das sogenannte Lichtraumprofil für Lastwagen, Müllabfuhr und Feuerwehr bis in mindestens 4,50 m Höhe frei von Ästen sein.

Außerdem sollten die verantwortlichen Grundstückseigentümer einen kritischen Blick in Richtung der Straßenlaternen werfen. Noch ist die dunkle Jahreszeit zwar fern, aber auch in den Sommernächten ist es wichtig, dass keine Äste den Lichtkegel einschränken und die Gehwege optimal ausgeleuchtet sind.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, ist ein Formschnitt von Hecken, Büschen und Bäumen übrigens ganzjährig erlaubt - und im Zuge der Verkehrssicherheit sogar vorgeschrieben.