Nachbarschaftsrecht

Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email VCard Name Telefon Fax
E-Mail V-Card Telefon 06196/804-169 Fax 06196/804-4169


Leistungsbeschreibung
Eine Baumaßnahme kann sich auf die Nachbargrundstücke des Baugrundstückes auswirken. Deshalb enthalten die Hessische Bauordnung sowie das Baugesetzbuch und die Baunutzungsverordnung verschiedene Vorschriften, die auch dem Schutz der Nachbarn dienen.

Hierzu zählen z. B. die Festsetzung eines Bebauungsplans über die zulässige bauliche Nutzung durch Ausweisung von Baugebieten sowie die bauordnungsrechtlichen Grenzabstände für Gebäude und Nebengebäude. Daneben gibt es Regelungen, die den Nachbarn eine besondere Rechtsposition im Baugenehmigungsverfahren geben. So können diese in bestimmten Fällen Einsicht in die Bauakte nehmen.

Neben diesem öffentlich-rechtlichen Aspekt gibt es noch das Hessische Nachbarrechtsgesetz, das dem Zivilrecht zugeordnet ist. Die Bauaufsichtsbehörden sind nicht befugt, zivilrechtliche Ansprüche zu prüfen oder hierzu Rechtsauskünfte zu erteilen.
(Quelle: Hessenfinder / https://ws-he.zfinder.de)
Was sollte ich noch wissen?
Siehe dazu auch Broschüre "Nachbarrecht" (Hessisches Ministerium der Justiz ).
(Quelle: Hessenfinder / https://ws-he.zfinder.de)

Sie haben Ärger mit Ihrem Nachbarn? Wenn es sich dabei um ein öffentlich-rechtliches Problem handelt, beraten wir Sie gerne. Regelungen des öffentlichen Rechts befassen sich mit dem Verhältnis zwischen einem beteiligten Nachbarn und einer Behörde. Diese Regelungen finden Sie z. B. im Baurecht oder im Immissionsrecht usw.

Regelungen des Privatrechts befassen sich mit dem Verhältnis der Nachbarn untereinander. Diese finden Sie u. a. im Bürgerlichen Gesetzbuch sowie im Hessichen Nachbarrechtsgesetz. Im Bereich des privaten Nachbarrechts stehen Ihnen unsere ehrenamtlichen Schiedsleute mit Rat und Tat zur Seite.

Bei Konflikten zwischen Jung und Alt schlichten auch die von der Stadt ausgebildeten ehrenamtlichen Mediatorinnen und Mediatoren. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an Ute Werner vom Sozial- und Jugendamt, Telefon 06196/804-163









Rechtsgrundlage
(Quelle: Hessenfinder / https://ws-he.zfinder.de)





Was muss ich mitbringen?
Um konkrete Rechtsauskünfte oder Akteneinsicht zu erhalten, muss ein berechtigtes Interesse nachgewiesen werden.
Dies kann sein:
  • Eigentumsnachweis (Grundbuchauszug)
  • notarieller Kaufvertrag
  • Auszug aus dem Eigentümerverzeichnis des Katasterkartenwerkes
Hinweis: Mieter haben in der Regel kein berechtigtes Interesse
(Quelle: Hessenfinder / https://ws-he.zfinder.de)


zuständiges Amt:

Magistrat der Stadt Schwalbach
Marktplatz 1-2
65824 Schwalbach am Taunus
Montag:
Von 08:00 bis 12:00
Mittwoch:
Von 08:00 bis 12:00
und 15:00 bis 18:00
Donnerstag:
Von 08:00 bis 12:00
Freitag:
Von 07:00 bis 12:00

Veranstaltungen

Der TSC Schwalbach e.V. lädt auch dieses Jahr zu einem Disco-Fox Workshop für Erwachsene ein.
Der Workshop richtet sich an Paare, die Lust haben das Tanzbein zu schwingen und mehr über den Disco-Fox zu erfahren.
Der Kurs richtet sich an Anfänger und Anfängern mit Vorkenntnissen!
mehr...

Der TSC Schwalbach e.V. lädt Paare zu einem neuen "10 Wochen Standard/Latein Kurs“ ein.
Mit viel Spaß werden die Grundschritte und Figuren von Tänzen wie: Cha-Cha-Cha, Rumba, Walzer, Jive, Samba, Quckstep, Slowfox und Tango erlernt.

Der Kurs richten sich an Anfängerpaare und Anfängerpaare mit Vorkenntnissen!

Einstieg jederzeit noch möglich!
mehr...

am Sonntag, 17. November 2019, um 11.30 Uhr am Ehrenmal an der Eschborner Straße mehr...

Käse und Wein

am 22.11.2019
Käse und Wein - Französische Weine und französischen Käse probieren: Vorgestellt von Francois Jacoulot von der Bad Sodener Wein- und Spezialitätenhandlung Vins Fins. mehr...

Vorlesestunde in spanischer Sprache für Kinder ab drei Jahren am Samstag, 23. November, in der Stadtbücherei, Marktplatz 15. mehr...