Gewerbesteuer

Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email VCard Name Telefon Fax
E-Mail V-Card Telefon 06196/804-150 Fax 06196/804-4150
E-Mail V-Card Telefon 06196/804-152 Fax 06196/804-4152


Leistungsbeschreibung
Die Gewerbesteuer ist eine Realsteuer (auch Objektsteuer genannt) und knüpft allein an das Besteuerungsobjekt an, ohne dabei die persönlichen Verhältnisse des Steuerschuldners (z. B. seine Leistungsfähigkeit) zu berücksichtigen. Steuergegenstand der Gewerbesteuer ist der Gewerbebetrieb und seine objektive Ertragskraft. Schuldner der Gewerbesteuer ist der Unternehmer. Als Unternehmer gilt der, für dessen Rechnung das Gewerbe betrieben wird.
Gewerbesteuerpflichtig sind Gewinne von Einzelunternehmen und Personengesellschaften, soweit sie Einkünfte aus Gewerbebetrieb erzielen, oder von Kapitalgesellschaften.

Gewinne aus einer freiberuflichen, land- und forstwirtschaftlichen oder vermögensverwaltenden Tätigkeit (bspw. Vermietung und Verpachtung) sind nicht gewerbesteuerpflichtig.

Bemessungsgrundlage der Gewerbesteuer ist der Gewerbeertrag. Das ist der nach den Vorschriften des EStG oder KStG ermittelte steuerliche Gewinn, korrigiert um bestimmte Hinzurechnungen und Kürzungen. Zur Ermittlung des Gewerbeertrags wird bei Einzelunternehmern und Personengesellschaften noch ein Freibetrag in Höhe von EUR 24.500 abgezogen. Wird der Betrieb in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft betrieben, wird der Freibetrag nicht gewährt.

(Quelle: Hessenfinder / https://ws-he.zfinder.de)
Der Gewerbesteuerhebesatz bei der Stadt Schwalbach am Taunus beträgt 350 Prozent.

Die Gewerbesteuer ist eine Realsteuer. Nach Artikel 106 Absatz 6 des Grundgesetzes steht das Aufkommen der Realsteuern den Gemeinden zu. In diesem Zusammenhang wird den Gemeinden das Recht eingeräumt, die Hebesätze der Realsteuern im Rahmen der Gesetze festzusetzen.

Die Gewerbesteuer errechnet sich aus dem Gewerbeertrag. Der Gewerbeertrag basiert auf dem Gewinn des Gewerbebetriebes, der nach den Vorschriften des Einkommen- oder Körperschaftsgesetzes vom Gewerbebetrieb zu ermitteln ist. Dieser Gewerbeertrag wird mit einer Steuermesszahl multipliziert und vom Finanzamt in einem Steuermessbetrag zusammengefasst.

Auf den Steuermessbetrag wendet die Gemeinde den Gewerbesteuerhebesatz an, der in der Haushaltssatzung festgelegt wird.

Die Berechnung und Festsetzung der Gewerbesteuer erfolgt über das Sachgebiet Steuern und Abgaben die Zahlungsabwicklung erfolgt über die Stadtkasse der Stadt Schwalbach am Taunus.

Finanzamt Hofheim







Anträge / Formulare
Nähere Informationen zur elektronischen Abgabe der Gewerbesteuererklärung finden Sie auf den Internetseiten des Hessischen Ministeriums der Finanzen oder unter www.elster.de.
(Quelle: Hessenfinder / https://ws-he.zfinder.de)


Rechtsgrundlage
(Quelle: Hessenfinder / https://ws-he.zfinder.de)







zuständiges Amt:

Magistrat der Stadt Schwalbach
Marktplatz 1-2
65824 Schwalbach am Taunus
Montag:
Von 08:00 bis 12:00
Mittwoch:
Von 08:00 bis 12:00
und 15:00 bis 18:00
Donnerstag:
Von 08:00 bis 12:00
Freitag:
Von 07:00 bis 12:00

Veranstaltungen

„Albert Richter – von den Nazis ermordet, als er jüdischen Freunden helfen wollte“ Freitag, 24. Januar 2020, 19.30 Uhr Ev. Limesgemeinde, Ostring 15, 65824 Schwalbach am Taunus mehr...

Am Samstag, 25. Januar 2020, 15 Uhr, findet die offzielle Umbenennung des Weges „Am Sportplatz“ in "Albert-Richter-Weg“ statt. mehr...

Am Sonntag, 26. Januar 2020, um 14:11 Uhr wollen närrische Scharen aus Schwalbach und Umgebung das Rathaus stürmen! Unterstützen Sie den Magistrat der Stadt dabei, das Rathaus gegen diesen Ansturm zu verteidigen! mehr...

Am Vorabend des Gedenktags der Opfer des Nationalsozialismus zeigt das Figurentheater Pantaleon mehr...

In Schwalbach zu leben und zu wohnen ist wunderschön. Das soll so bleiben, auch wenn man älter wird. Es gibt einige Ideen, was dafür notwendig ist. Gemeinsam wollen wir uns darüber austauschen, wie eine Umsetzung gelingen kann und uns dafür stark machen.
Moderation: Christina Broda
mehr...