Ortsgericht der Stadt Schwalbach am Taunus

Ortsgerichtvorsteher:
Burghard Haueisen   

Stellvertretender Ortsgerichtsvorsteher:
Michael Welzenheimer

Geschäftszimmer:
Raum 300 des Rathauses                                

Marktplatz 1-2

65824 Schwalbach am Taunus

Telefon 06196/804-174
Fax 06196/804-4174
E-Mail: ortsgericht@schwalbach.de


Sprechzeiten des Ortsgerichts:
Freitag:     7:00 bis 9:30 Uhr
jeden ersten Mittwoch im Monat: 15:30 bis 17:30 Uhr

Gebühren:
Beglaubigung einer Unterschrift: 6 Euro 
Beglaubigung einer Fotokopie (bis 3 Seiten): 3 Euro, jede weitere Seite 0,50 €

Nur im Bundesland Hessen gibt es in jeder Kommune ein Ortsgericht. Es ist eine Hilfsbehörde der Justiz; zuständig für Schwalbach am Taunus ist das Amtsgericht Königstein. Das Ortsgericht erledigt die im Folgenden aufgeführten Aufgaben auf dem Gebiet der freiwilligen Gerichtsbarkeit.

Aufgaben des Ortsgerichts

Öffentliche Beglaubigung von Unterschriften und Kopien
Die öffentliche Beglaubigung von Unterschriften ist erforderlich für alle Angelegenheiten, die bei einem Gericht eingetragen werden sollen, beispielsweise ein Antrag auf Grundschuldbestellung oder ein Antrag auf Löschung einer Grundschuld. Kirchenaustrittserklärungen und Erbschaftsausschlagungen werden auch vom Ortsgericht beglaubigt. Nur ein Notar oder das Ortsgericht ist zur öffentlichen Beglaubigung einer Unterschrift befugt - im Unterschied dazu stellt das Bürgerbüro nur amtliche Beglaubigungen aus!

Vollmachten

Das Ortsgericht beglaubigt Vollmachten, insbesondere Vorsorge-/ Betreuungs- und Patientenvollmachten, Anerkennung von Diplomen durch Landes- oder Bundesbehörden
Zur Anerkennung von Diplomen durch Landes- oder Bundesbehörden werden häufig öffentlich beglaubigte Kopien gefordert. Handelt es sich um Diplom-Urkunden aus dem Ausland, wird zusätzlich eine Übersetzung durch einen vereidigten Übersetzer benötigt.

Registereintragungen
Das Ortsgericht ist auch die richtige Adresse für Registereintragungen wie Vereinsgründungen, Änderungen im Vereinsvorstand oder Genehmigungserklärungen zu Grundstückskaufverträgen (letztere vorbereitet von einem Notar).

Ermittlung des Wertes von Immobilien, Nachlass-Sicherung
Darüber hinaus ermittelt das Ortsgericht den Wert von bebauten und unbebauten Grundstücken Gebäuden und Eigentumswohnungen und sichert Nachlässe, sofern hier ein Bedürfnis besteht.. Hierzu ist die unmittelbare Rücksprache mit dem Ortsgericht erforderlich.

Wichtig:
Beglaubigungen von Personenstandsurkunden (wie Geburts-, Sterbe- und Heiratsurkunde) dürfen vom Ortsgericht nicht vorgenommen werden!

Position des Ortsgerichtes im Stadtplan anzeigen
 

Veranstaltungen

2019 jährt sich zum 80. Mal der Beginn des 2. Weltkrieges. Dieses Ereignis hat auch im Main- Taunus- und Hochtaunuskreis sowie Frankfurt großes Leid über die Menschen gebracht. Mit der Aufführung von Karl Jenkis´ „The Armed Man“ (A Mass for Peace) gedenkt Pro Musica Schwalbach dieses Ereignisses. mehr...

Jazz aus New York zu Gast in Schwalbach: Dan Levinson ist einer der weltweit besten Interpreten des frühen Swingjazz der 20er Jahre. mehr...

Die neue Veranstaltungsreihe startet am Donnerstag, 6. Juni, um 19 Uhr mit Salsa! Jeder Tanz auf dem Markplatz beginnt mit 45 Minuten Line-Dance, der auch ohne Partner getanzt werden kann. Die Marktplatz-Gastronomie sorgt für das passende Getränk und kleine Speisen ... mehr...

Eingeladen sind alle Personen, die selber AD(H)S haben oder Eltern von Kindern und Jugendlichen mit AD(H)S sind.
Wichtig ist der Austausch in einem vertraulichen Rahmen. "Hätte ich das alles vor drei Jahren gewusst, wäre vieles leichter gewesen." Diese Aussage einer Mutter steht stellvertretend für die Probleme, die gerade Eltern haben. Hier möchte die Selbsthilfegruppe helfen.
mehr...

Skulpturenübergabe

am 21.06.2019
Zur feierlichen Skulpturen Übergabe am Freitag den 21. Juni um 16:00 Uhr laden wir Sie Ihre Familie und Freunde herzlich ein,der Künstler Eberhard Szejstecki ist anwesend ……. Getränke und Brezeln stehen bereit.
Eine Aktion von Schwalbachern für Schwalbacher.
mehr...