Schwalbach am Taunus wird Fairtrade-Stadt!

Auszeichnung Fairtrade-StadtNeuigkeiten zur Faitrade-Stadt Schwalbach am Taunus erfährt man auf ihrer Internet-Seite!

Schwalbach am Taunus engagiert sich für den fairen Handel. Am 14. Oktober 2015 erhielt die Sprecherin der Steuerungsgruppe die Nachricht von TransFair e.V.  (Fairtrade Deutschland), dass dieser Einsatz gewürdigt wird: Schwalbach am Taunus wird zur Fairtrade-Stadt ernannt. 
Die Auszeichnungsfeier mit Übergabe der Urkunde fand am 10. März 2016 im Großen Saal des Bürgerhauses statt. 

Wer zur Förderung des fairen Handels beitragen möchte, kann sich an die Mitglieder der Steuerungsgruppe wenden oder im Rathaus an Telefon 06196 / 804-130.  

Über den Stand des Erreichten (April 2015) informierte ein Faltblatt.

Um mit dem Titel Fairtrade-Stadt ausgezeichnet zu werden, müssen die folgenden fünf Kriterien erfüllt sein:

Kriterium  Erfüllt? 

„Es liegt ein Beschluss der Kommune / des Kreistages vor, dass bei allen Sitzungen der Ausschüsse und des Rates sowie im Bürgermeister‐, bzw. Landratsbüro Fair Trade‐Kaffee sowie ein weiteres Produkt aus Fairem Handel verwendet wird. Es wird die Entscheidung getroffen, als Stadt (bzw. Gemeinde/Landkreis) den Titel „Fairtrade Stadt“ (bzw. Gemeinde/Landkreis) anzustreben.“
Die Stadtverordnetenversammlung hat dies beschlossen. Im Rathaus werden - soweit möglich - Fairtrade-Produkte verwendet.


ja

„Es wird eine lokale Steuerungsgruppe gebildet, die auf dem Weg zur „Fairtrade‐Stadt“ (bzw. Gemeinde/Landkreis) die Aktivitäten vor Ort koordiniert.“
Die Lokale Steuerungsgruppe wurde am 3. April 2014 gebildet.


ja

„In den lokalen Einzelhandelsgeschäften werden gesiegelte Produkte aus Fairem Handel angeboten und in Cafés und Restaurants werden Fairtrade‐Produkte ausgeschenkt (jeweils mindestens zwei).“
In Schwalbach am Taunus sind hierzu vier Geschäfte und zwei Cafés bzw. Restaurants erforderlich.


ja

„In öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen werden Fair Trade‐Produkte verwendet und es werden dort Bildungsaktivitäten zum Thema „Fairer Handel“ durchgeführt.“


ja

„Die örtlichen Medien berichten über alle Aktivitäten auf dem Weg zur „Fairtrade‐Stadt“ (bzw. Gemeinde/Landkreis).“


 ja

Am Ziel: Nach Erfüllung aller Kriterien und Prüfung durch TransFair e.V. wird der Titel „Fairtrade Stadt“ (bzw. Gemeinde/Landkreis) für zunächst zwei Jahre vergeben. Danach erfolgt eine Überprüfung, ob die Kriterien weiterhin erfüllt sind.

Zur Information: Kampagne Fairtrade-Towns    

Veranstaltungen

Seniorencafé

am 05.01.2018
Jeden Freitag finden die beiden Seniorencafés von 15 Uhr bis 17 Uhr statt. mehr...

am 24. Februar 2018 von 14 Uhr bis 16 Uhr Sie suchen das eine oder andere Spielzeug für Ihr Enkelkind? Ihr Kinderzimmer muss mal wieder ausgemistet werden? Du möchtest dein Taschengeld auf den Kopf hauen? Dann ist der Kinderflohmarkt der GKS genau das Richtige! mehr...