Präventionsrat der Stadt Schwalbach am Taunus

Seit 2002 gibt es den Schwalbacher Präventionsrat, einer von zwölf kommunalen Präventionsräten im Main-Taunus-Kreis. Sie alle arbeiten zusammen im Präventionsrat des Main-Taunus-Kreises.


Zur Information die Kriminalstatistik 2017 für Schwalbach am Taunus und die gemeinsame Pressemitteilung von Stadt und Polizeipräsidium Westhessen von Juli 2017:
Stadt Schwalbach am Taunus und Polizei beschließen Sicherheitspaket


Und hier eine Übersicht über die städtische Kinder- und Jugendarbeit .

Ziel des Präventionsrates ist es, gemeinsam mit allen gesellschaftlichen und staatlichen Kräften sozial abweichendem Handeln vorzubeugen und Straftaten zu verhindern.
Er beschäftigt sich mit folgenden Problem- und Präventionsfeldern:

  •  Aggression und Gewalt
    • Gewalt im öffentlichen Raum
    • Gewalt gegen Frauen und Kinder
    • Gewalt an Schulen
    • Gewalt gegen Minderheiten 
  • Sucht 
    • Suchtprävention
    • Konzeption zur Minimierung von Suchtverhalten und dessen Folgen
  • Städtebau und Sicherheit
    • Gestaltung öffentlicher Straßen und Plätze
    • Wohnstruktur und Wohnumfeld
  • Schutz vor Alltagskriminalität
    • Präventionsmöglichkeiten
    • Technische Beratung
  • Primäre Kriminalprävention
    • Verhinderung/Minimierung von Entstehungsfaktoren der Kriminalität in den Bereichen 
      • Familie
      •  Kinder und Jugendliche
      • Kindergarten
      • Schule 

Der Schwabacher Präventionsrat trifft sich mehrmals im Jahr. Dem Gremium gehören an:

  • die Bürgermeisterin
  • Vertreter der Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung
  • Vertreter der Regionalen Arbeitsgemeinschaft Kinder und Jugend
  • ein Vertreter der Polizeistation Eschborn
  • die Vorsitzende des Ausländerbeirats
  • der Vorsitzende des Seniorenbeirats
  • Amtsleitung des Ordnungsamtes als geschäftsführendes Amt
  • Amtsleitung des Sozial- und Jugendamts
  • Mitarbeiter des Stadtmarketing/der Wirtschaftsförderung

Der Präventionsrat kann außerdem jederzeit Vertreter von Vereinen, Elternbeiräten, sozialen Einrichtungen usw. zu seinen Sitzungen einladen.

Eine ganze Reihe Schwalbacher Einrichtungen, Projekten und Angeboten unterstützen die Ziele des Präventionsrates:

  • Streetwork/Mobile Jugendarbeit
  • Spielmobil – freizeitpädagogisches Angebot für Kinder
  • Notinseln für Kinder – Rückzugs- und Hilfeorte für Kinder im Stadtgebiet
  • Jobangebot – pädagogisch betreutes Jobangebot für eine Kleingruppe von Jugendlichen
  • Städtisches Jugendbildungswerk
  • Partizipationsprojekte (z.B. BMX-Parcours)
  • Schülerhilfe (Träger: Evangelische Limesgemeinde)
  • Schulsozialarbeit an einer Grundschule und einer weiterführenden Schule
  • Präsenz pädagogischer Mitarbeiter bei Stadtfesten
  • Prävention des Wohnungseinbruchs (jährliche Informationsveranstaltung der Polizei)
  • Wohnungsüberprüfungen im Hinblick auf Einbruchsgelegenheiten (Polizei)

Die Mitarbeit der Bürgerinnen und Bürger ist erwünscht!
 

In Schwalbach am Taunus sollen sich die Menschen sicher und wohl fühlen.
Um frühzeitig mögliche Ursachen für Kriminalität zu erkennen, aber auch um auf mögliche subjektive Unsicherheitsgefühle reagieren zu können, bitten wir Sie um Ihre Mitarbeit:

  • Bitte teilen Sie uns mit, wo es Räume oder Situationen gibt, die unsicher sind oder in denen Sie sich unsicher fühlen.
  • Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie ein „aufmerksamer Nachbar“ sein möchten.

Wenden Sie sich an
Bürgermeisterin Christiane Augsburger, Telefon 06196/804-102
oder
an die stellvertretende Leiterin des Ordnungsamtes Silja Ziener-Martin, Telefon 06196/804-169

Veranstaltungen

Skulpturenübergabe

am 21.06.2019
Zur feierlichen Skulpturen Übergabe am Freitag den 21. Juni um 16:00 Uhr laden wir Sie Ihre Familie und Freunde herzlich ein,der Künstler Eberhard Szejstecki ist anwesend ……. Getränke und Brezeln stehen bereit.
Eine Aktion von Schwalbachern für Schwalbacher.
mehr...

40 Jahre Verschwisterung zwischen Schwalbach am Taunus und der französischen Partnerstadt Avrillé (Maine-et-Loire) führten zu einem gemeinsamen Leseprojekt zweier Arbeitskreise der Kulturkreis GmbH mehr...

Am Donnerstag, 27. Juni, 19 Uhr, geht die Veranstaltungsreihe Tanz auf dem Marktplatz weiter ... mit Foxtrott! Jeder Tanz auf dem Markplatz beginnt mit 45 Minuten Line-Dance, der auch ohne Partner getanzt werden kann. Die Marktplatz-Gastronomie sorgt für das passende Getränk und kleine Speisen ... mehr...

Zum 25. Tag der Architektur in Hessen am 29. und 30. Juni kann am Samstag, 29. Juni, von 13 Uhr bis 16 Uhr der Neubau des Kindergartens Am Park besichtigt werden. Führungen sind um 13 Uhr und um 14 Uhr vorgesehen. mehr...

Open-Air-Theater: Heidi

am 09.07.2019
Heidi, nach dem Roman von Johanna Spyri, gespielt vom N.N. Theater Köln: Wer kennt es nicht, dieses berühmte Märchen vom Almöhi, dem Ziegenpeter, Klara und dem strengen Fräulein Rottenmeier ... mehr...