„Tag der Gewalt an Frauen und Mädchen“

Liebe ist süß – Gewalt ist bitter Infostand am Freitag, 17.November, von 10.30 Uhr bis 12 Uhr vor dem Glaskubus im Limes-Einkaufszentrum zum Tag der Gewalt an Frauen und Mädchen

Auf den „Tag der Gewalt an Frauen und Mädchen“ machen die Stadt Schwalbach am Taunus, der Main-Taunus-Kreis und der Verein „Frauen helfen Frauen“ mit einer gemeinsamen Aktion aufmerksam. „Wir wollen die Bevölkerung für dieses Thema sensibilisieren und Betroffene informieren“, erläutern Bürgermeisterin Christiane Augsburger und Kreisbeigeordnete Ingrid Hasse. An einem Infostand vor dem Glaskubus im Limes-Einkaufszentrum am Freitag, 17. November 2017 werden Pfefferminzherzen mit der Aufschrift „Liebe ist süß – Gewalt ist bitter“ verteilt. Die Gleichstellungsbeauftragten Martina Weyand-Ong und Ulrike Karbe sowie Vertreterinnen des Vereins „Frauen helfen Frauen“ stehen Betroffenen und Interessierten Rede und Antwort.

Infostände gibt es rund um den Tag der Gewalt an Frauen und Mädchen am 25. November auf Wochenmärkten im Main-Taunus-Kreis. Zudem wird vor den Rathäusern und dem Landratsamt auch in diesem Jahr wieder die „Fahne gegen Gewalt“ gehisst. Dass Gewalt ein Thema ist, belegen die Zahlen eindrücklich. Allein im vergangenen Jahr lebten 57 Frauen mit 64 Kindern, die Schutz vor häuslicher Gewalt gesucht haben, in dem vor 30 Jahren gegründeten Frauenhaus. 2016 wurden insgesamt 295 Fälle von Häuslicher Gewalt bekannt, wie aus der polizeilichen Kriminalstatistik der Polizeidirektion Main-Taunus hervorgeht. Charakteristisch für die Häusliche Gewalt ist, dass vorwiegend Männer Gewalt ausüben. 190 der insgesamt 240 Tatverdächtigen waren männlich, was einem Anteil von 79 Prozent entspricht.

Dazu kommen die 50 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, wozu auch Vergewaltigung und der sexuelle Missbrauch von Kindern gehören. Neben den bekannt gewordenen Straftaten dürfte aber genauso wie im Bereich häuslicher Gewalt ein nicht unerhebliches Dunkelfeld bestehen. Bundesweit betrachtet wird durchschnittlich jede dritte Frau in ihren Leben Opfer einer Gewalttat, Vergewaltigung oder eines Angriffs. An der Infostand-Aktion auf den Wochenmärkten, die koordiniert wird vom Büro für Familie, Frauen, Gleichberechtigung und Integration des Main-Taunus-Kreises, beteiligen sich das Netzwerk gegen häusliche Gewalt, der Präventionsrat, der Verein Frauen helfen Frauen sowie die Gleichstellungsbeauftragten der Städte und Gemeinden.














Datumsliste:

Es sind keine Termine verfügbar.










Veranstaltungen

Am 12. Januar 2019 ist der Forstwirtschaftsmeister und Arbeitspädagoge Thilo Rinn mit seinen Rückepferden im Schwalbacher Stadtwald. Ort der Rückearbeiten ist die Abteilung 6 A des Stadtwaldes. Die Stelle ist vom Angelteich aus in weniger als fünf Minuten Fußweg zu erreichen. Der Weg wird vom Angelteich aus mit Hinweisschildern versehen. mehr...

Zum Neujahrsempfang 2019 am Sonntag, 13. Januar, um 11 Uhr im Großen Saal des Bürgerhauses am Marktplatz sind alle Schwalbacherinnen und Schwalbacher sehr herzlich eingeladen. Thema des Festvortrags: „Städtepartnerschaften: Erfolgskonzept oder Auslaufmodell?“ mehr...

Der Muslim und die Jüdin Eine Geschichte, die Mut macht in Zeiten des Hasses mehr...

2019 jährt sich zum 80. Mal der Beginn des 2. Weltkrieges. Dieses Ereignis hat auch im Main- Taunus- und Hochtaunuskreis sowie Frankfurt großes Leid über die Menschen gebracht. Mit der Aufführung von Karl Jenkis´ „The Armed Man“ (A Mass for Peace) gedenkt Pro Musica Schwalbach dieses Ereignisses. mehr...